Glück gehabt im Freiland

[Bild kann nicht angezeigt werden]

Bei meiner ersten Fallenleerung im neuen Jahr (am 01.01.2022) musste ich feststellen, dass ich bei der Leerung 20 Tage zuvor hatte ein volles Gefäß Spinnen (und Beifänge) versehentlich hatte im Gelände stehenlassen. Zu meinem Glück stand es noch da, als hätte ich es gerade erst dort abgestellt. Auch wenn die Hundehalter in Hamburg das NSG abseits der Wege betreten, stiefeln sie vermutlich nicht durch Feldgehölze. So blieb der Fang dort unentdeckt und konnte ein paar Wochen verspätet noch ausgewertet werden.

Zum Foto: Das Bild zeigt eine zum Spinnenfang aufgestellte Farbschale – typisscherweise werden mit Farbschalen benutzt, um blütenbesuchende Fluginsekten zu fangen. Farbschalen sind aber auch für Spinnen stark fängig. Fluginsekten sind da nur Beifang. Ein Dach schützt vor Regen und vielleicht auch von eine gewissen Zahl an Fluginsekten. Trotzdem kommen Fluginsekten hinein (vor allem Mücken und Fliegen), aber vermutlich in reduzierterem Umfang als ohne Dach.